Suche
Handwerkskammer Dortmund
 

Herzlich Willkommen bei der Handwerkskammer Dortmund

Partikelfilternachrüstung 2015

 

Der nachträgliche Einbau von Rußpartikelfiltern bei Dieselmotoren von Pkw (Erstzulassung bis 31.12.2006), leichten Nutzfahrzeugen bis 3,5 t zulässige Gesamtmasse (Erstzulassung bis 16.12.2009) sowie Fahrzeugen mit besonderer Zweckbestimmung (Wohnmobile, Krankenwagen, Leichenwagen oder rollstuhlgerechte Fahrzeuge) bis 3,5 t (Erstzulassung bis 31.12.2006) wird im Jahr 2015 wieder gefördert. Die Förderung erfolgt nur für Nachrüstungen zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2015. Eine nachträgliche Förderung für bereits eingebaute Filter ist nicht möglich.   

Die Förderung für eine Nachrüstung beträgt 260 €.

Ein Partikelfilter kann in allen Werkstätten nachträglich eingebaut werden, die berechtigt sind, Abgasuntersuchungen (AU) durchzuführen. Die Werkstätten bestätigen die Umrüstung mit einer Abnahmebescheinigung. Mit der Dokumentation der Änderung in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 kann ab dem 1. Februar online ein Antrag auf Zuschuss beim BAFA gestellt werden. Die Anträge werden in der Reihenfolge des vollständigen Antragseingangs bearbeitet und Zuschüsse gewährt, soweit die Mittel von 30 Mio. Euro reichen.

Nachgerüstete Fahrzeuge werden einer besseren Schadstoffgruppe zugeordnet und erhalten eine entsprechend bessere Umweltplakette. Abhängig davon, welche Plakette zur Einfahrt in eine Umweltzone erforderlich ist, darf mit den Fahrzeugen dann auch weiterhin in Umweltzonen gefahren werden. Der Umweltberater der HWK Dortmund, Siegfried Riemann, weist darauf hin, dass in NRW in allen Umweltzonen nur noch die grüne Plakette zum Befahren berechtig. Lediglich bei Fahrzeugen, die vor 2008 auf den Halter zugelassen wurden, könnten noch einzelne Ausnahmetatbestände greifen.

 

Weitere Informationen:

Dipl.-Ing Siegfried Riemann

Tel.: 0231 5493-426

E-mail: siegfried.riemann@hwk-do.de

 

Oder direkt auf der Seite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA): 

Weiterführende Informationen

 

 

DHB informiert mit seiner Gesamtauflage von über 295.000 Exemplaren nahezu jeden dritten Handwerks- betrieb in Deutschland.

© Handwerkskammer Dortmund