Top-Betriebe gesucht: Machen Sie Ihr Engagement für alle sichtbar!

Jetzt bewerben: Ausbildungssiegel 2024 bis 2027

Die Ausbildung des Handwerksnachwuchses ist für Sie eine Herzensangelegenheit? Hohe Ausbildungsqualität dabei ein Muss? Dann zeigen Sie das auch öffentlichkeitswirksam. Mit dem Ausbildungssiegel der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Denn besondere Qualität in der Ausbildung verdient besondere Aufmerksamkeit. 

Drei junge Bäcker lächeln in die kamera, im Vordergrund Crissants

Vorteile

  • Gute Ausbildung sichert Fachkräfte für Ihr Unternehmen und damit die Zukunft unseres Landes.
  • Gute Ausbildung gibt jungen Menschen eine wichtige Perspektive für ihr Berufsleben.
  • Und: Gute Ausbildung, die für alle sichtbar ist, stärkt Ihr Image nachhaltig.

Dafür haben wir das Siegel für Ausbildungsqualität auf den Weg gebracht. Damit können Sie Jugendlichen und deren Eltern zeigen, dass Ihr Unternehmen die richtige Adresse für eine attraktive Ausbildung im Handwerk ist.

Nutzen Sie Ihre Chance für beste Nachwuchswerbung und bewerben Sie sich für das Ausbildungssiegel der HWK Dortmund. Verliehen wird das Siegel am 20. September 2024 anlässlich des Tags des Handwerks.

Ablauf

  1. Schreiben Sie uns bis zum 15. März 2024, warum gerade Ihr Unternehmen mit dem Ausbildungssiegel ausgezeichnet werden sollte. Das könnten Themen wie Nachwuchswerbung, Ausbildungsplanung, Feedbackkultur, Förderangebote, die Teilnahme an Berufswettbewerben oder spezielle Benefits für Auszubildende sein, zum Beispiel Qualifizierungen oder sogar ein Auslandspraktikum. Absender des Motivationsschreibens (maximal drei Seiten) können nicht nur Chefs, sondern auch Mitarbeiter, Ausbilder oder Auszubildende sein. Alternativ ist auch der Dreh eines einfaches Handyvideos möglich, in dem Sie den Spirit der Ausbildung in Ihrem Betrieb vorstellen.
  2. Auf Basis Ihres Motivationsschreibens/Videos wählt ein Gremium die Unternehmen aus, die für ein Interview besucht werden.
  3. Mithilfe eines Interviewleitfadens werden die ausgewählten Unternehmen durch Ausbildungsberater der HWK genauer begutachtet.
  4. In einer Gremiumssitzung mit Mitgliedern des HWK-Berufsbildungsausschusses und HWK-Mitarbeitern werden die Ergebnisse vorgestellt. Bei Erreichen der Mindestpunktzahl verleihen wir das Siegel.

Ablauf

  1. Schreiben Sie uns bis zum 1. März 2024, warum gerade Ihr Unternehmen mit dem Ausbildungssiegel ausgezeichnet werden sollte. Das könnten Themen wie Nachwuchswerbung, Ausbildungsplanung, Feedbackkultur, Förderangebote, die Teilnahme an Berufswettbewerben oder spezielle Benefits für Auszubildende sein, zum Beispiel Qualifizierungen oder sogar ein Auslandspraktikum. Absender des Motivationsschreibens (maximal drei Seiten) können nicht nur Chefs, sondern auch Mitarbeiter, Ausbilder oder Auszubildende sein. Alternativ ist auch der Dreh eines einfaches Handyvideos möglich, in dem Sie den Spirit der Ausbildung in Ihrem Betrieb vorstellen.
  2. Auf Basis Ihres Motivationsschreibens/Videos wählt ein Gremium die Unternehmen aus, die für ein Interview besucht werden.
  3. Mithilfe eines Interviewleitfadens werden die ausgewählten Unternehmen durch Ausbildungsberater der HWK genauer begutachtet.
  4. In einer Gremiumssitzung mit Mitgliedern des HWK-Berufsbildungsausschusses und HWK-Mitarbeitern werden die Ergebnisse vorgestellt. Bei Erreichen der Mindestpunktzahl verleiht die Handwerkskammer Dortmund das Siegel.

Auszeichnung

Das Siegel wird Ihnen feierlich befristet für einen Zeitraum von drei Jahren im Vorfeld des Tags des Handwerks am 20. September 2024 verliehen. Nach Ablauf der Frist muss es neu beantragt werden. Sie erhalten von uns ein umfangreiches Werbepaket mit einem Zertifikat und dem Siegel als Logo für digitale und analoge Anwendungen.

 “Wir brauchen solche Vorbilder!”

Die bisherigen Träger des Ausbildungssiegels

Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Schaffrin

Sabine Schaffrin

Tel. +49 231 5493-648
Fax +49 231 5493-95648
sabine.schaffrin@hwk-do.de