Ehrenamt_Titelbild
anttoniart / shutterstock.com

Ihr Weg ins Ehrenamt

Machen Sie mit und bewegen Sie etwas im Handwerk!

Sie sitzen in Prüfungsausschüssen, sind Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer, im Vorstand einer Innung, bringen sich in die Arbeit ihrer Kreishandwerkerschaft oder der Handwerksjunioren ein: Tausende von ehrenamtlichen Handwerker*innen gestalten deutschlandweit mit ihrem fachlichen Wissen und Können die Zukunft ihrer Berufe und Branchen.

Ein Ehrenamt bietet die Chance, etwas zu bewegen, Einfluss zu nehmen und die eigene Berufserfahrung weiterzugeben.

Gerade im Handwerk spielt das Ehrenamt eine besondere Rolle. Denn die Selbstverwaltung steht und fällt mit den zahlreichen engagierten Menschen, die sich für den Nachwuchs, ihren Beruf und ihren Wirtschaftsbereich einsetzen.

Sie spielen mit dem Gedanken, sich im Handwerk ehrenamtlich zu engagieren? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Über allgemeine Auskünfte hinaus vermitteln wir Ihnen auch geeignete Kontakte und zeigen Ihnen Möglichkeiten für Ihren ganz persönlichen Einstieg ins Ehrenamt auf.

Ein Ehrenamt im Handwerk lohnt sich! Alle gewinnen vom Engagement einzelner – auch und gerade derjenige, der sich engagiert.

Machen Sie mit und bewegen Sie etwas im Handwerk.

Kontakt

Henrik Himpe

Henrik Himpe
Stv. Hauptgeschäftsführer

Tel. +49(231)5493-150
Fax +49(231)5493-95302
henrik.himpe--at--hwk-do.de



Welche Ehrenämter gibt es?



Die Handwerkskammer Dortmund folgt dem Prinzip der demokratischen Mitwirkung aller im Handwerk Beschäftigten, das heißt sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer. Als Parlament des Handwerks ist unsere ehrenamtlich tätige Vollversammlung  das oberste Entscheidungsgremium des gesamten regionalen Handwerks. Die Mitglieder wählen aus ihrer Mitte weitere Ehrenamtler: den Vorstand, das Präsidium und die Mitglieder des Berufsbildungs-, Gewerbeförderungs-,  Rechnungsprüfungs- und Finanzausschusses.

 Vollversammlung, Vorstand und Ausschüsse der Handwerkskammer Dortmund

Prüfungsausschüsse übernehmen die Durchführung von Gesellen-/Abschluss-, Fortbildungs- und Meisterprüfungen im Handwerk. Die ehrenamtlichen Prüfer planen den Ablauf und kümmern sich um die Durchführung von Prüfungen, erstellen in Teilen selbst die Prüfungsaufgaben, sind bei Prüfungen vor Ort und bewerten die Prüflinge. Ihr Engagement im Prüfungsausschuss garantiert die Ausrichtung der beruflichen Bildung an den aktuellen Erfordernissen der Berufspraxis.



Gesellenprüfungsausschüsse: Ihre Ansprechpartnerin

Martina Schmidt

Martina Schmidt
Abteilungsleiterin Berufsbildungsrecht

Tel. +49(231)5493-132
Fax +49(231)5493-95132
martina.schmidt--at--hwk-do.de



Meister- und Fortbildungsprüfungsausschüsse: Ihre Ansprechpartnerin

Drews, Silke 2020

Silke Drews
Abteilungsleiterin Weiterbildungsberatung, Fachausschüsse, KOMZET/IT, Meister- und Fortbildungsprüfungen

Tel. +49(231)5493-500
Fax +49(231)5493-95500
silke.drews--at--hwk-do.de

Im Vorstand einer Innung sind sämtliche Funktionen ehrenamtlich: Zum Beispiel die Ämter des Obermeisters, seines Stellvertreters sowie die des Lehrlings- und des Kassenwartes. Die Innung kann darüber hinaus aus ehrenamtlich tätigen Mitgliedern Ausschüsse bilden. Hauptziel der Innungen ist die Vertretung der gemeinsamen Interessen des jeweiligen Berufs innerhalb einer Stadt oder eines Kreises.

Ebenso wie bei der Innung sind im Vorstand einer Kreishandwerkerschaft sämtliche Funktionen vom Kreishandwerksmeister bis zum Lehrlingswart ehrenamtlich besetzt. Darüber hinaus verfügt eine Kreishandwerkerschaft über hauptamtliche Geschäftsführer und weitere Verwaltungskräfte. Eine Kreishandwerkerschaft ist in der Regel der Zusammenschluss der verschiedenen Handwerksinnungen einer Stadt oder eines Kreises. Kreishandwerkerschaften vertreten das Handwerk und seine Interessen über alle Berufe hinweg auf kommunaler und auf Kreisebene.

  Kreishandwerkerschaften und Innungen im Kammerbezirk Dortmund

Als Sprachrohr junger Gesell*innen und Meister*innen tragen die Handwerksjunioren die Themen, Sorgen und Forderungen der jungen Handwerkergeneration in die Öffentlichkeit.

  Handwerksjunioren im Kammerbezirk Dortmund 



Was bringt mir das Ehrenamt?

So vielseitig wie das Handwerk selbst sind auch die ehrenamtlichen Tätigkeiten im Handwerk. Wer sich in ein Ehrenamt einbringt, hat die Möglichkeit, die Zukunft des Handwerks in seiner Region aktiv mitzugestalten. In einem Ehrenamt können Sie:

  • Ihre Erfahrungen weitergeben, Ihre individuellen Stärken einbringen und sich für andere und das Gemeinwohl einsetzen

  • Junge Menschen in ihrer beruflichen Entwicklung fördern

  • Den eigenen Beruf und Berufsstand vertreten und fördern

  • Fachliche, politische  und soziale Vorhaben gestalten und verwirklichen

  • Ihre Kompetenzen vertiefen und den eigenen Horizont erweitern

  • Mit Gleichgesinnten zusammenarbeiten und Spaß haben

  • Wertvolle persönliche und berufliche Kontakte knüpfen

  • Anerkennung erhalten - Ihr Engagement wird honoriert!

  • Pluspunkte für Bewerbungen bzw. den eigenen Lebenslauf sammeln

  • Dem Ansporn gerecht werden, fachlich am Ball zu bleiben

  • Und noch viel, viel mehr . . . 

Köpfe & Geschichten

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Was Menschen bewegt, ein Ehrenamt zu übernehmen, zeigt unser Video. Vielleicht motivieren diese Geschichten auch Sie zu einem ersten Schritt ins Ehrenamt? Schauen Sie einfach mal rein und nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!



Ehrenamtsakademie des Handwerks in NRW

Ehrenamtsakademie NRW_2
WHKT

Engagement? Ehrensache! Denn das Ehrenamt ist die tragende Säule der handwerklichen Selbstverwaltung. Doch der große Einsatz des Ehrenamtes ist nicht selbstverständlich. Nachwuchs zu finden fällt dem Handwerk ebenso schwer wie anderen gesellschaftlichen Bereichen.

Wie können wir Handwerkerinnen und Handwerker für ehrenamtliches Engagement begeistern? Wie können wir sie bestmöglich schulen und und auf ihre Aufgaben vorbereiten? Wie können wir ihnen den Einstieg ins Ehrenamt erleichtern und ihren Aufstieg fördern? Die Antworten auf diese Fragen sind zukunftsweisend. Damit das nordrhein-westfälische Handwerk stark und vielseitig bleibt. Darum gibt es die Ehrenamtsakademie des Handwerks in NRW. Trainings- und Weiterbildungsangebote werde gerade auf- und ausgebaut. 

Weitere Infos unter Ehrenamtsakademie des NRW-Handwerks

Veranstaltungen

Ehrenamtsveranstaltung 280621
mpfphotography/123RF

Ehrenamt im Handwerk ist vielseitig, bunt und unverzichtbar. Um das Ganze etwas greifbarer zu machen, hat die Handwerkskammer Dortmund in Kooperation mit der Ehrenamtsakademie Handwerk NRW am 28. Juni 2021 den Online-Workshop "Wie gewinnt das Handwerk Menschen für das Ehrenamt? Und warum ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür?" veranstaltet. Im Mittelpunkt standen Fragen, die das Ehrenamt und Interessierte in der Region beschäftigen.

Mehr dazu im Deutschen Handwerksblatt.



Hier geht's zu den  anstehenden Terminen, Angeboten & Co. der Ehrenamtsakademie Handwerk NRW



Flyer: Alle Infos auf einen Blick