Businessplan
alphaspirit / shutterstock.com

Businessplan

Ihr Business Plan - mit Konzept in die Selbstständigkeit. Wir unterstützen Sie.

Jede Gründung will gut überlegt sein, ob eine Neugründung oder eine Übernahme. Damit auch die Förder- und Finanzierungsgeldgeber sehen, wie gründlich Sie Ihren Schritt in die Selbstständigkeit geplant haben, wollen diese in aller Regel einen Business Plan von Ihnen.

In diesem stellen Sie sowohl textlich als auch in einer Planungsrechnung Ihr Vorhaben vor. Auch wenn der Business Plan immer hochindividuell und von Ihnen bestimmt sein wird, sollte einige Punkte stets enthalten sein:

Zusammenfassung des Vorhabens

Eine klare Gliederung sowie ein einfacher und verständlicher Schreibstil sind das A und O jedes guten Businessplans. Fassen Sie kurz zusammen, wer Sie sind, was Ihre Geschäftsidee ist, wo Sie gründen werden und warum diese Idee erfolgreich sein wird.



Gründerprofil und Geschäftsidee

Beschreiben Sie sich selbst, wie eine Bewerbung als Unternehmer: Welche Stärken haben Sie? Welche fachliche und kaufmännische Qualifikation können Sie bieten?

Schildern Sie Ihre Geschäftsidee ausführlich (Produkt/ Dienstleistung/ Service). Welche Kundenzielgruppe(n) sprechen Sie an?



Einschätzung von Markt, Standort und Wettbewerb

Informieren Sie sich darüber, was die anderen Betriebe in Ihrer Branche machen. Lesen Sie z.B. einen Branchenbrief oder Betriebsvergleich. Wer sind die Wettbewerber in Ihrer Nähe?

Marketingstrategie

Beschreiben Sie, was Sie anders beziehungsweise besser als Ihre Mitbewerber machen. Wie wollen Sie Ihren Betrieb bekannt machen und welche Kosten entstehen dafür? Wie ist Ihre Preisstrategie?

Organisations- und Mitarbeiterplanung

Klären Sie, welche Rechtsform Ihr Betrieb haben soll. Lassen Sie sich vor der Entscheidung dazu umfassend beraten. Wie viele Mitarbeiter brauchen Sie zu welchem Zeitpunkt für welche Tätigkeiten?

Räumlichkeiten und technische Ausstattung

Klären Sie, inwieweit ein Standort für Ihr Vorhaben geeignet ist. Ihr Gewerbe muss dort genehmigt, mindestens aber zulässig sein. Nutzen Sie die technische Beratung der Handwerkskammer. Planen Sie eine Finanzierung über eine Bank, so verlangt diese eventuell auch die Nutzungsgenehmigung für Ihr Handwerk. Listen Sie auf, welche technische Ausstattung (Maschinen, Werkzeuge, Kfz, Büroausstattung) Sie für einen guten Start brauchen und welche Kosten dafür entstehen.

Zukunftsaussichten

Welche unternehmerischen Ziele haben Sie langfristig? Welche Chancen und Risiken sehen Sie für Ihr Vorhaben?



Planungsrechnung

Die Planungsrechnung bildet den Zahlenteil ihres Businessplans. Neben der Berechnung der monatlichen Privatentnahmen, legt dieser ihren Kapital- und Finanzierungsbedarf fest. In der Rentabilitätsrechnung berechnen Sie die laufende Kosten und gehen der Frage nach, welche Umsätze sie brauchen, um Ihre Kosten und Ihre Lebenshaltung zu decken?

Damit Sie immer flüssig sind, planen Sie in der Liquiditätsplanung die monatlichen Ein- und Auszahlungen Ihres Betriebs.

 www.VR-Branchenbriefe.de




Ansprechpartner

Daniela Putsch

Dr. Daniela Putsch
Betriebswirtschaftliche Beratung

Tel. +49(231)5493-414
Mobil +4915146700571
Fax +49(231)5493-95414
daniela.putsch--at--hwk-do.de

Standort: Herne, Bochum, Ennepe-Ruhr-Kreis, Hagen

Lena Schulz

Lena Schulz
Betriebswirtschaftliche Beratung

Tel. +49(231)5493-502
Mobil +4915146722137
Fax +49(231)5493-95502
lena.schulz--at--hwk-do.de

Standort: Dortmund, Hamm, Kreis Soest

Tobias Pütter

Tobias Pütter
Betriebswirtschaftliche Beratung

Tel. +49(231)5493-413
Mobil +4915146722138
Fax +49(231)5493-95413
tobias.puetter--at--hwk-do.de

Standort: Dortmund, Kreis Unna

Weiterführende Informationen

Die Gründerplattform

Gründerplattform Banner



Als Partner der Gründungsplattform wollen  wir mehr Menschen im Handwerk dazu ermutigen wollen, ihren Traum vom eigenen Unternehmen zu realisieren. Neben dem klassischen Gründungsplaner und als Ergänzung zu unserer Gründungsberatung, bietet die Gründerplattform ein innovatives Tool zur Erstellung ihres Businessplans. 



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Die Plattform basiert auf einem klassischen Gründungsprozess, von der Ideenfindung bis zur Gründung. Als Gründungsinteressierte arbeiten sie per Browser in einem cloudbasierten Webservice und speichern ihre Arbeitsergebnisse in ihrem persönlichen, geschützten Bereich auf der Plattform. Digitale Assistenten helfen dabei, das Vorhaben stetig zu überprüfen. Interaktive Tools helfen ihnen dabei, Geschäftsmodelle aufzubauen, Businesspläne zu erstellen, eine Finanzierung bei einem Kreditinstitut anzufragen und Schritt für Schritt die Gründung umzusetzen.

Weiterführende Informationen

Logo Gründerplattform





Hinweis zur Beratung

Förderlogos 2

Diese Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.