17. Juli 2018 "nordwärts"


Wie funktioniert eigentlich "nordwärts" und warum ist "nordwärts" ein europäisch ausgezeichnetes Projekt?

©Stadt Dortmund/Roland Gorecki

Ganzheitlichkeit vs. Scheuklappen:
Muss sich Verwaltung neu aufstellen?

Neues Rollenverständnis:
Ist (Orts-)Politik mehr als ein „Entscheider“?

Angebot oder Nachfrage:
Wie gestalten sich öffentliche Prozesse?

Übersetzungsbüro notwendig:
Wie gelingt der Dialog zwischen Verwaltung und Bürgern/Unternehmen?

Hier geht's zum Flyer

 
Termin:              17.07.2018
   
Zeit: 14:00 Uhr
   
Ort: Dortmunder U –Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund