Tischler

©Roman Samborskyi/shutterstock.com

Modern und praxisnah: Die Kursinhalte

Fachpraxis Teil I

 
  • Erstellung praktischer Tischlerübungsstücke und einer Projektarbeit
  • Vertiefende Kenntnisse im Vorrichtungsbau Fenster und Türen, Treppenbau konventionell und mit Treppensoftware
  • Befestigungstechnik, Form- und Farbenlehre
  • Umgang, Verwendung und Verwertung unterschiedlichster Materialien
  • Handwerkliche Holzverbindungen
  • Maschineneinsatz: Standardmaschinen sowie Einrichten und Verwenden der Schutzvorrichtungen
  • CNC-Bearbeitungszentrum: 4- bzw. 5-Achsmaschine, Kantenbearbeitung, Breitbandschleifmaschine
  • Laser-Schneid- und Graviermaschine für Furniere und Modelle
  • Oberflächenbearbeitung
 

Fachtheorie Teil II

 
  • Gestaltung, Konstruktion und Fertigungstechnik
  • Montage und Instandhaltung
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation (Ermittlung der
  • Betriebskosten, Kostenstruktur sowie Kennzahlen, Marketing und
  • Konzepte für den Umgang mit Kunden, Personalwirtschaft,
  • Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz, Qualitätsmanagement,
  • Planung der Betriebsstätte und der Logistikprozesse)
  • Einsatz von CAD- und Branchen-Software
 
Die Meisterprüfung umfasst vier Teile, bitte melden Sie sich daher auch zu den Lehrgängen Geprüfte Fachfrau/Geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung nach der HwO (Teil III) und Ausbildung der Ausbilder (Teil IV) an.
 


Teilnahmevoraussetzungen

 
Zur Teilnahme berechtigen Sie eine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung (z. B. Facharbeiterprüfung) im Tischler-Handwerk oder der Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit in dem Handwerk, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll bzw. in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf.
 

Kontakt | Informationen: Wir sind für Sie da! Tel.: 0231 5493-602 | E-Mail: weiterbildungsberatung@hwk-do.de


Hier geht es zur Anmeldung.