Seminardetails

Schilder- und Lichtreklamehersteller TZ I & II
Termin:
Zeiten: dienstags und donnerstags von 17:00 - 20:15 Uhr, samstags von 08:00 - 15:30 Uhr plus 2 einwöchige Vollzeitblöcke
Umfang: 620 Unterrichtseinheiten
Form: Teilzeit
  • Kosten: 3.940,00 €
  • Prüfungsgebühr: 950,00 €
Kurs buchen

Werbung in eigener Sache

Schilder- und Lichtreklame beleben das Straßenbild und lenken mit außergewöhnlich gestalteten Schildern oder Lichtbändern die Aufmerksamkeit auf Geschäfte und Betriebe. Denn was an deren Wänden prangt und leuchtet, transportiert auch einen Teil des jeweils angestrebten Images.
 

Außergewöhnliche Gestaltung

Dabei hängt es nicht nur von den Wünschen und Zielen eines Betriebes ab, welche Gestaltung für ihn die optimale ist – sondern auch von Ihrer sachkundigen Beratung. Innovative Ideen in allen Bereichen benötigen qualifizierte Gestalter/-innen. Zudem bedarf es bei der Ausführung der Ideen eines Meisters / einer Meisterin mit entsprechenden Kenntnissen und Fertigkeiten für eine professionelle Umsetzung.
 
Beginnend beim Kundengespräch über die Planung und Durchführung bis hin zur Kontrolle sind Sie in diesem kreativen und umfangreichen Bereich eigenverantwortlich tätig.


Lehrgangsthemen

Gestaltung und Konstruktion
Lichtwerbeanlagen im Innen- und Außenbereich sowie Hochspannungsleuchtwerbeanlagen unterliegen rechtlichen Vorschriften. Wir zeigen Ihnen die grundlegenden statischen Anforderungen und machen Sie mit Gestaltungssatzungen und dem Genehmigungsverfahren vertraut.

Digitaldruck, Siebdruck, Airbrush, Vergoldungstechniken, das Farbmanagement im gesamten PC und Druckbereich, Typografie/Schriftgestaltung, digital und manuell, Logogestaltung und grafisches Gestalten werden zur Umsetzung Ihrer Konstruktionsentwürfe eingesetzt.

Die lichttechnische Gestaltung erfordert fundierte Kenntnisse in der Elektrotechnik und der Beleuchtungstechnik.

Der Sachkundenachweis Befestigungstechnik vermittelt Ihnen die erforderliche Kompetenz zur Montage von bauaufsichtlich zulassungspflichtigen Anlagen.

Werkstoffe
Zur Herstellung einer Lichtwerbeanlage werden verschiedenste Werkstoffe eingesetzt und miteinander kombiniert. Lernen Sie die physikalischen und chemischen Zusammenhänge kennen und berücksichtigen Sie diese bei Ihrer Konstruktion.

Das „Einmaleins" eines Betriebes
Die Ermittlung von Kosten und Stundensätzen sowie die computergestützte Kalkulation gehören zu einer erfolgreichen Betriebsführung.

Sie werden mit einer Branchensoftware die Arbeitsgänge vom Angebot bis zur Rechnung durchführen und Aufträge nachkalkulieren.

Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
Lernen Sie wichtige Gefahrenpotenziale auf Baustellen und in Werkstätten sowie Möglichkeiten zur zuverlässigen Minimierung und Vorsorge kennen und dokumentieren Sie diese in einer Gefährdungsbeurteilung.

Marketing
Erfahren Sie, wie Sie sich und Ihr Unternehmen erfolgreich beim Kunden präsentieren können. Die Gewinnung neuer Kunden und die Bindung der Kunden an das Unternehmen stehen dabei im Vordergrund.

Eine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung im Schilder- und
Lichtreklamehersteller-Handwerk oder den Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit in dem Handwerk, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll bzw. in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf.
























 

Diese Anmeldung bezieht sich nur auf die Fachpraxis (Teil I) und die Fachtheorie (Teil II) zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Schilder- und Lichtreklamehersteller-Handwerk.

Vergessen Sie bitte nicht, sich auch für folgende Lehrgänge anzumelden:

Erst wenn Sie alle vier selbständigen Prüfungsteile erfolgreich abgelegt haben, erhalten Sie Ihren Meistertitel.
 

Aufstiegs-BAföG

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen die sich aufstiegsorientiert weiterbilden, z. B. zum Meister/-in oder zum/zur Geprüften Betriebswirt/-in (HwO). Förderung: Bis zu 15.000 € Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, davon 40 Prozent als Zuschuss. Für den Rest kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden. Bei Bestehen der Prüfung werden noch einmal 40 Prozent auf das Restdarlehen gewährt. Bei Vollzeitmaßnahmen wird einkommens- und vermögensabhängig ein Unterhaltsbeitrag gezahlt.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen