Seminardetails

Feinwerkmechaniker/-in - berufsbegleitender Lehrgang (Meistervorbereitung Teile I und II)
Termin:
Zeiten: dienstags und donnerstags von 17:00 Uhr - 20:15 Uhr
Umfang: 768 Unterrichtseinheiten
Form: Teilzeit
  • Kosten: 4.780,00 €
  • Lernmittel: 200,00 €
  • Prüfungsgebühr: 945,00 €
Kurs buchen

Der richtige Dreh für Ihre Karriere

Das Handwerk braucht Fachkräfte, die lösungsorientiert die vielfältigen Kundenanforderungen angehen und innovative Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Unser Schulungskonzept ist darauf ausgerichtet, Ihre persönliche Kreativität zu fordern und zu fördern. Denn eine feinwerktechnische Aufgabenstellung eröffnet immer auch ganz individuelle Lösungsansätze, die dann in einer kommunikativen Atmosphäre im Unterricht fachlich diskutiert und erörtert werden.
 

Kreatives Lernen im Team

Ein Team hochmotivierter und engagierter Fachleute aus Theorie und Praxis bringt Sie auf Erfolgskurs. Technische Neuerungen fließen aufgrund sehr guter Kontakte zu Herstellern und den Universitäten Dortmund und Bochum „online“ in den Unterricht ein. Im Dialog mit unseren Dozenten können Sie Erfahrungen aus der Berufspraxis austauschen, Zusammenhänge erkennen und optimale Lösungen entwickeln. So entsteht ein kreatives Lernumfeld, bei dem auch der Spaß am Ausprobieren nicht zu kurz kommt.

Lehrgangsthemen

  • Planen und Kalkulieren am Computer: In einem umfassenden Kurs mit Abschlusszertifikat lernen Sie die Software AutoCad© kennen und erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse in der manuellen Konstruktion fertigungsgerecht, schnell und präzise auszubauen. Damit es bei Ihnen auch in der Kasse stimmt, lernen Sie auf der Grundlage eines Musterbetriebes mit der Software Vito© Ihre Konstruktionen zu kalkulieren. Sie legen hierzu Kunden- und Lieferantendateien an, organisieren eine Material- und Lagerverwaltung, erstellen Angebote, Auftragsbestätigungen und Rechnungen.

  • Werkstoffe im Wandel der Zeiten: Im Bereich de Werkstofftechnik werden Ihnen Einsatzmöglichkeiten und die Verarbeitung von innovativen Materialien vorgestellt. Erfahren Sie in einem Workshop, welche Besonderheiten "Edelstahl Rostfrei" hat, und wie leicht er sich mit dem richtigen Know-how verarbeiten lässt. Sie erhalten ein Abschlusszertifikat, das wir in Zusammenarbeit mit der Informationsstelle "Edelstahl Rostfrei" vergeben.

  • CNC-Technik: Anhand vieler Beispiele erlernen Sie die Programmierung im G-Code (DIN/ISO) und der werkstattorientierten Programmierung (WOP) mit den Benutzeroberflächen Shop turn und Shop mill. Das Einrichten der Maschine und das Fertigen der programmierten Werkstücke runden den Lehrgang ab. Über die Teilnahme erhalten Sie ein extra Zertifikat.

  • Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz: Wer Gefahren im Betriebsalltag wirksam eindämmen will, muss sie zunächst einmal kennen. Lernen Sie, wie man Gefährdungspotenziale in Werkstätten erfasst und legen Sie Maßnahmen zur Minimierung und Vorsorge fest.

  • Der Weg zum Erfolg: Lernen Sie alle wichtigen Arbeitsabläufe und Prozesse eigenständig und effektiv zu organisieren, Kundengespräche zu führen, Aufträge abzuwickeln sowie Produktion und Fertigstellung zu planen, neue Kunden zu gewinnen und aktive Kundenbindung zu betreiben.

Eine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Abschlussprüfung (z. B. Facharbeiterprüfung)
im Feinwerkmechaniker-Handwerk oder den Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit in dem Handwerk, in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll bzw. in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf.

Diese Anmeldung bezieht sich nur auf die Fachpraxis (Teil I) und die Fachtheorie (Teil II) zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Feinwerkmechaniker-Handwerk.

Vergessen Sie bitte nicht, sich auch für folgende Lehrgänge anzumelden:

Erst wenn Sie alle vier selbständigen Prüfungsteile erfolgreich abgelegt haben, erhalten Sie Ihren Meistertitel.
 

  • Der Unterricht findet für ca. drei Wochen in Vollzeitblöcken statt.

  • Im direkten Anschluss an das Lehrgangsende erfolgt die praktische Prüfung in Vollzeitform an insgesamt acht Arbeitstagen.

Aufstiegs-BAföG

Zielgruppe: Teilnehmer/-innen die sich aufstiegsorientiert weiterbilden, z. B. zum Meister/-in oder zum/zur Geprüften Betriebswirt/-in (HwO). Förderung: Bis zu 15.000 € Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, davon 40 Prozent als Zuschuss. Für den Rest kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden. Bei Bestehen der Prüfung werden noch einmal 40 Prozent auf das Restdarlehen gewährt. Bei Vollzeitmaßnahmen wird einkommens- und vermögensabhängig ein Unterhaltsbeitrag gezahlt.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen