Seminardetails

Gepr. Fachmann/-frau für kaufm. Betriebsführung (HwO) Teilzeit
Termin:
Zeiten: freitags von 17:30 bis 20:45 Uhr und samstags von 08:00 bis 13:00 Uhr
Umfang: 300 Unterrichtseinheiten
Form: Teilzeit
  • Kosten: 1.485,00 €
  • Lernmittel: 30,00 €
  • Prüfungsgebühr: 230,00 €
Kurs buchen

Eine Qualifikation, die sich rechnet!

Ob Finanzplanung, Marketing, Personalmanagement oder rechtliche Fragen: Die Leitung eines Unternehmens stellt eine große Herausforderung dar. Um sie zu meistern, müssen Sie weit mehr als Ihr Handwerk verstehen. Umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse zum Beispiel auch bei Verhandlungen mit Lieferanten oder bei Bankgesprächen sind gefragt.
 
Die Fortbildung „Geprüfter Fachmann/Geprüfte Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung (HwO)” ist optimal auf die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten und macht Sie fit für Führungsaufgaben.
 
Der Lehrgang ist für alle Teilnehmer geeignet, die kaufmännische Kenntnisse erwerben bzw. erweitern möchten und einen anerkannten Abschluss anstreben. Dies gilt für Unternehmer ebenso wie für verantwortliche Büroangestellte, gewerblich-technische Mitarbeiter oder im Betrieb mitarbeitende Familienangehörige.
 

Profitieren Sie von diesen wesentlichen Vorteilen:
 
  • Sie erwerben wichtige betriebswirtschaftliche Kenntnisse für die Praxis.

  • Sie erhalten den Titel „Geprüfter Fachmann bzw. Geprüfte Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)".
  • Der eigenständige Abschluss wird als Teil III der Meisterprüfung anerkannt.

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen,
 
  • die den Teil III der Meistervorbereitung absolvieren wollen.

  • die für künftige oder derzeitige Führungspositionen kaufmännische Kenntnisse benötigen.

  • die eine kaufmännische Grundausbildung für eine Existenzgründung anstreben.

  • denen trotz jahrelanger Büropraxis ein anerkannter Abschluss fehlt.

  • die eine Zulassung zu einem fachbezogenen Fachhochschulstudium erwerben möchten (Auskunft bei den jeweiligen Fachhochschulen). 

Lehrgangsthemen

  • Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen: Sie erwerben die Fähigkeit, betriebswirtschaftliche und rechtliche Voraussetzungen für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu bewerten. Sie kennen Ihre Unternehmensziele, können mit dem notwendigen Grundwissen in Buchführung, Controlling und Recht Jahresabschlüsse und betriebswirtschaftliche Auswertungen nachvollziehen und betriebliche Steuerungsmechanismen anwenden. 
  • Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten: Unsere Dozenten zeigen Ihnen, worauf es bei der Gründung oder Übernahme eines Unternehmens ankommt. Sie lernen ein Gründungskonzept zu erstellen unter Berücksichtigung finanzwirtschaftlicher Aspekte sowie der Einbeziehung zeitgemäßer Marketinginstrumente.
  • Unternehmensführungsstrategien entwickeln: Erfahren Sie, wie Sie unter Berücksichtigung unternehmensbezogener Stärken und Schwächen marktbezogene Chancen und Risiken realisieren und ein Unternehmen führen können. Sie erkennen betriebliche Wachstumspotenziale und lernen, wie Sie Unternehmensstrategien entwickeln können. Im Vordergrund stehen hier die Finanz-, Liquiditäts- und Personalplanung.
  • Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen: Wie können Sie Beratungsgespräche – auch unter Einbindung EDV-gestützter Kommunikations- und Präsentationstechniken – kundenorientiert und bedarfsgerecht führen? Lernen Sie, das Einmaleins eines abschlussorientierten Verkaufsgesprächs anzuwenden, Beschwerden in mehr Umsatz umzuwandeln und kritischen Kunden sicher zu begegnen. Präsentieren Sie sich, Ihr Unternehmen sowie einzelne Arbeitsergebnisse strukturiert und überzeugend.
  • Eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf bzw. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen Ausbildungsberuf mit einer zweijährigen Berufspraxis.
     

  • Zur Prüfung ist auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. 

Mit Bestehen der Prüfung erhalten Sie einen anerkannten Abschluss, der Sie für leitende Aufgaben in der mittleren Führungsebene qualifiziert.

Als Meisterschüler können Sie sich mit dem Abschluss zur/zum Geprüften Fachfrau / Geprüften Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO) vom Teil III der Meisterausbildung befreien lassen.

Zertifizierung nach AZAV

Förderung mit Bildungsgutschein der Arbeitsagentur möglich Dieser Lehrgang ist nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert. Somit können die Weiterbildungskosten an diesem Lehrgang von der Agentur für Arbeit mit Bildungsgutschein gefördert werden. Davon profitieren sowohl Arbeitsuchende wie auch Firmen, die ihre Mitarbeiter/innen über bestimmte Programme der Arbeitsagentur (z. B. WeGebAU, IFLAS) qualifizieren. Je nach Förderprogramm können Arbeitgeber für Zeiten der Freistellung zusätzlich einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt der freigestellten Mitarbeiter/innen erhalten. Nutzen Sie diesen Vorteil und informieren Sie sich bei der Agentur für Arbeit über aktuelle Förderprogramme. Arbeitgeber wenden sich direkt an den Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur.

Bildungsscheck

Zielgruppe: Erwerbstätige, Berufsrückkehrer Voraussetzung: Um Anspruch auf einen Bildungsscheck zu haben, müssen in jedem Fall die folgenden Fördervoraussetzungen erfüllt sein: - Sie wohnen oder arbeiten in NRW. - Sie arbeiten in einem Unternehmen mit max. 249 Beschäftigten. - Ihr Unternehmen gehört nicht dem öffentlichen Dienst an. - Die Weiterbildung umfasst mindestens 6 Stunden. - Die Weiterbildung kostet 500 Euro oder mehr. - Der Bildungsscheck muss vor Lehrgangsbeginn ausgestellt worden sein. Förderung für 2016: 50% maximal 500 €.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen