Seminardetails

Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten im Tischlerhandwerk - Erstschulung
Umfang: 80 Unterrichtseinheiten
Form: Teilzeit
Preis auf Anfrage
Kurs buchen

Elektronische Grundlagen und Schutzmaßnahmen

Als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten dürfen Sie bestimmte weiterführende elektrotechnische Arbeiten fachgerecht und sicher ausüben, auch wenn Sie keinen Elektroberuf gelernt haben.

Die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten müssen in einer Prüfung nachgewiesen werden. Nach erfolgreicher Prüfung wird ein Zertifikat ausgestellt, in dem bescheinigt wird, welche Tätigkeiten der Teilnehmer ausführen darf. 

Lehrgangsthemen

  • Gefahrenlehre
  • Vorschriften
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Materialkunde
  • Elektrische Einbaugeräte
  • Beleuchtungstechnik/Elektrische Anlagen in Möbeln
  • Inbetriebnahme und Prüfung nach VDE
  • Dokumentation

Zur Prüfung wird zugelassen, wer die Gesellen- oder Meisterprüfung im Tischlerhandwerk oder einschlägigen Beruf abgelegt und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung vorzuweisen hat. Zusätzlich benötigen Sie Grundkenntnisse der Elektrotechnik.

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat über die Tätigkeiten, die Sie nun ausführen dürfen.

Es werden 80 Unterrichtsstunden in Teilzeitform im Bildungszentrum Ardeystraße der Handwerkskammer Dortmund unterrichtet.
 

Kosten:    1.055,00 Euro.

Termine auf Anfrage

Bildungsscheck

Zielgruppe: Erwerbstätige, Berufsrückkehrer Voraussetzung: Um Anspruch auf einen Bildungsscheck zu haben, müssen in jedem Fall die folgenden Fördervoraussetzungen erfüllt sein: - Sie wohnen oder arbeiten in NRW. - Sie arbeiten in einem Unternehmen mit max. 249 Beschäftigten. - Ihr Unternehmen gehört nicht dem öffentlichen Dienst an. - Die Weiterbildung umfasst mindestens 6 Stunden. - Die Weiterbildung kostet 500 Euro oder mehr. - Der Bildungsscheck muss vor Lehrgangsbeginn ausgestellt worden sein. Förderung für 2016: 50% maximal 500 €.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen