Seminardetails

KOR-Schein-Seminar
Termin:
Zeiten: montags bis freitags von 08:00 - 16:45 Uhr
Umfang: 135 Unterrichtseinheiten
Form: Vollzeit
  • Kosten: 2.190,00 €
Kurs buchen

Qualifizierungsnachweis für Kolonnenführer

Innerhalb des dreiwöchigen Lehrganges machen wir Sie fit für Einsätze als Kolonnenführer auf der Baustelle. Damit legen Sie den Grundstein für Ihren beruflichen Erfolg.

Lehrgangsthemen

  • Einführung in grundlegende Regelwerke

  • Korrosion und Korrosionsschutz von Stahl und Zink

  • Beschichtungs- und Korrosionsschutzsysteme

  • Oberflächenvorbereitung

  • Applikation von Beschichtungsstoffen

  • Geräte und Ausrüstung für die Oberflächenvorbereitung

  • Geräte und Ausrüstung für die Applikation

  • Betonschutz und -instandsetzung bei Verbundbrücken

  • Einsatz von Gerüsten

  • Aufmaß, Kalkulation

  • Personalführung

  • Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit, Umweltschutz

 


Folgende Zulassungskriterien für die Prüfung müssen erfüllt sein:

(1) Zur Prüfung werden Personen zugelassen, die Erfahrungen im Korrosionsschutz von Stahlbauten besitzen, an einem der hinführenden Lehrgänge gemäß § 1 Absatz 2 der Prüfungsordnung teilgenommen haben und mindestens eine der nachstehenden Voraussetzungen erfüllen:

a) Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung in einem einschlägigen gewerblich-technischen Ausbildungsberuf und Nachweis einer mindestens zweijährigen praktischen Berufserfahrung auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes von Stahlbauwerken.

b) Meisterprüfung in einem einschlägigen gewerblich-technischen Beruf und Nachweis einer mindestens einjährigen praktischen Berufserfahrung auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes von Stahlbauwerken.

c) Abschluss als staatlich anerkannter Korrosionsschutztechniker und Nachweis einer mindestens einjährigen praktischen Berufserfahrung auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes von Stahlbauwerken.

d) Personen, die die geforderten Abschlüsse der Abschnitte a) bis c) nicht nachweisen können, jedoch eine mindestens zehnjährige praktische Berufserfahrung auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes von Stahlbauwerken nachweisen können.

e) Zugelassen werden auch Personen, die die Abschlussprüfung im Ingenieurwesen an einer Technischen Hochschule, Universität oder Fachhochschule im Sinne des Hochschulrahmengesetzes oder den Abschluss an einer Ingenieurakademie oder einer Ingenieurschule sowie eine mindestens einjährige praktische Berufserfahrung auf dem Gebiet des Korrosionsschutzes von Stahlbauwerken nachweisen können.

(2) Die unter den Abschnitten a) bis e) geforderten Abschlüsse und einschlägigen Berufserfahrungen sind durch geeignete Unterlagen nachzuweisen. Als Nachweise dienen insbesondere Abschluss-, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse, Bescheinigungen eines Arbeitgebers oder Bauherren.

(3) Personen, die die Voraussetzung gem. Abs. 1 Abschnitte a) bis e) nicht erfüllen, können in Ausnahmefällen mit begründetem Antrag zur Prüfung zugelassen werden. Der Antrag ist schriftlich an den Lehrgangsleiter der jeweiligen Ausbildungsstätte zu richten. Der Lehrgangsleiter entscheidet vor Lehrgangsbeginn in enger Abstimmung mit dem Prüfungsausschuss über den Antrag.

Bescheinigung gemäß Teil 4 Abschnitt 3 Nr. 5.2 der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten ZTV-ING  KOR-Schein.

Bildungsscheck

Zielgruppe: Erwerbstätige, Berufsrückkehrer Voraussetzung: Um Anspruch auf einen Bildungsscheck zu haben, müssen in jedem Fall die folgenden Fördervoraussetzungen erfüllt sein: - Sie wohnen oder arbeiten in NRW. - Sie arbeiten in einem Unternehmen mit max. 249 Beschäftigten. - Ihr Unternehmen gehört nicht dem öffentlichen Dienst an. - Die Weiterbildung umfasst mindestens 6 Stunden. - Die Weiterbildung kostet 500 Euro oder mehr. - Der Bildungsscheck muss vor Lehrgangsbeginn ausgestellt worden sein. Förderung für 2016: 50% maximal 500 €.

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen