21. September 2017 „Warum die Digitalisierung auch mich betrifft . . .“


Die Digitalisierung bricht sich weiter Bahn, Unternehmensprozesse ändern sich schnell und grundlegend. So ist mobiles Arbeiten mit Smartphones und Apps längst selbstverständlich. Und von der Kundenakquise über die Produktion bis hin zu Lieferung und Rechnung  wird schon jetzt Vieles digital abgewickelt. Diese Entwicklung betrifft alle Handwerke, ohne Ausnahme.
 
Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Handwerkskammer (HWK) Dortmund am Donnerstag, 19. Oktober, in der Zeit von 16 bis 19 Uhr (Ardeystraße 93, 44139 Dortmund) eine breit angelegte Informationsveranstaltung mit dem Titel „Handwerk 4.0 oder warum die Digitalisierung auch mich und mein Unternehmen betrifft“.
 
Im Mittelpunkt des Geschehens stehen alte und neue Gesetzesvorgaben / Rahmenbedingungen sowie die daraus resultierenden Möglichkeiten für die Unternehmen. Ergänzend dazu werden Praxisbeispiele präsentiert, die zeigen, wie man die Digitalisierung erfolgreich meistern kann.
 
Neben juristischen Aspekten, vor allem mit Blick auf Datenschutz und Produkthaftung, stehen passende IT-Konzepte und das Dokumentenmanagementsystem (DMS) als revisionssichere Wissensplattform, Fragen rund um verlässliche Partner bei Internetanbindungen, Mobilverträgen, Geräten und Apps sowie neue Abwehrmechanismen auf dem Programm. Auch gibt es eine  Begleitausstellung.
 
Anmeldungen sind erbeten bei Wolfgang Diebke (Beauftragter für Innovation und Technologie), Tel.: 0231 5493-409, E-Mail:  wolfgang.diebke@hwk-do.de oder HWK-Marketingberater Tobias Pütter, Tel.: 0231 5493-421, E-Mail: tobias.puetter@hwk-do.de