19. September 2017 Störfallplan oder Ernstfall


Unfall, schwere Krankheit, Tod - der Gedanke an solche Ereignisse wird im
Privaten wie im Unternehmen nur allzu oft verdrängt.
Schätzungen sagen, dass in rund der Hälfte der Handwerksbetriebe keinerlei Vorsorge getroffen ist für den Fall, dass der Chef oder die Chefin plötzlich für längere Zeit ausfällt. Bedenken Sie: Der Betrieb kann bereits nach 14 Tagen in eine existenzbedrohliche Schieflage geraten.

Dabei reichen schon ein paar organisatorische und juristische Vorkehrungen, um auf solch einen Notfall besser vorbereitet zu sein.
Welche das sind, das möchten wir Ihnen am Dienstag, 19. September 2017 um 17.00 Uhr im Bildungszentrum der Handwerkskammer Dortmund, Großer Saal, Ardeystraße 93, 44139 Dortmund, verraten.
 
Als Referenten für diese Veranstaltung konnten wir Herrn Dr. Alexander Puplick, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, gewinnen.
 
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter michaela.daske@hwk-do.de oder Telefon 0231-5493-424.
 
 
Termin: 19.09.2017
Ort: Handwerkskammer Dortmund, großer Saal
Info: Beginn: 17:00 Uhr