Wir informieren Sie über Möglichkeiten der Erteilung von Ausnahmebewilligungen und Ausübungsberechtigungen



In die Handwerksrolle können Sie sich in einem zulassungspflichtigen Handwerk grundsätzlich nur dann eingetragen lassen, wenn Sie in diesem Handwerk die Meisterprüfung bzw. eine gleichwertige Prüfung (z. B. Dipl.-Ingenieur, Bachelor, Master, Industriemeister, Staatlich geprüfter Techniker in der jeweiligen Fachrichtung) abgelegt und bestanden haben. Es reicht jedoch auch aus, wenn im jeweiligen Unternehmen ein Betriebsleiter beschäftigt ist, der die o. g. Voraussetzungen erfüllt.


Sollten keine dieser Voraussetzungen erfüllt werden, besteht die Möglichkeit der Erteilung einer Ausübungsberechtigung nach §§ 7a, 7 b HwO bzw. einer Ausnahmebewilligung nach §§ 8, 9 HwO im jeweiligen Handwerk zur Eintragung in die Handwerksrolle.

Nähere Informationen zu den einzelnen Verfahren und die dazugehörigen Antragsformulare stehen für Sie zum Download bereit.

 






Assessor Dirk Haarmann

Telefon +49(231)5493-159
Fax +49(231)5493-95159