08. September 2016 Wer kann, der kann – Wettbewerb „Profis leisten was“


Die besten Junghandwerker aus dem Bezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund haben beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks den ersten Platz errungen. Im Bildungszentrum Hansemann wird gerade eine Auswahl der Gesellenstücke und Spezialanfertigungen präsentiert. Unter dem Motto „Profis leisten was“ sind dort etwa Arbeiten von Maßschneidern, Tischlern sowie Schilder- und Lichtreklamehersteller zu sehen.

Für die bislang 37 Sieger (vier Gewerke stehen noch aus) geht es jetzt einen großen Schritt weiter. Sie werden sich in den nächsten Wochen auf Landesebene mit den Besten aus ganz Nordrhein-Westfalen messen. Dann folgt die Bundesebene. Den besonders Begabten winkt ein Stipendium der „Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks kann jeder Junghandwerker teilnehmen, der die Gesellenprüfung mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen und zum Zeitpunkt der Prüfung das 28. Lebensjahr noch nicht überschritten hat.

Übrigens: Die Abschlussfeier auf Landesebene findet in diesem Jahr bei der HWK Dortmund statt – am Samstag, 29. Oktober. Dann werden mehr als 80 junge Handwerkstalente im Beisein von NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans für ihr Können ausgezeichnet.