29. Juli 2016 Ausbildungsstart im Handwerk


Mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten rund 60 Flüchtlinge im Rahmen einer Ausbildungsinitiative der HWK Dortmund, die es seit März kammerbezirksweit gibt, mit einer Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung in Handwerksbetrieben. Intensiv wurden sie seither in drei Modulen auf eine duale Ausbildung im Handwerk vorbereitet. Ob im Dachdecker-, Metallbau- oder Zahntechniker-Handwerk oder auch in den Bereichen Energie- und Gebäudetechnik, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie KFZ-Mechatronik – sie alle haben jetzt die Chance, ihre handwerklichen Talente zu zeigen und sich zu Fachkräften zu qualifizieren.
 
Projektpartner dieser Ausbildungsinitiative sind: Die Agenturen für Arbeit und Jobcenter der Städte und Landkreise Bochum, Dortmund, Ennepe-Ruhr, Hagen, Hamm, Herne sowie Unna, die fünf Kreishandwerkerschaften im Kammerbezirk, das Bundesentwicklungshilfeministerium und die Stiftung help & hope.
 
Übrigens: All‘ diejenigen, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben, sollten einmal in die Lehrstellenbörse der HWK Dortmund schauen. Denn: Dort sind derzeit 542 offene Stellen in unterschiedlichsten Berufen und Regionen zu finden: Friseure (66), Dachdecker(46), Maler und Lackierer(56),  Anlagenmechaniker(41) oder auch Elektroniker für Gebäude- und Instandhaltungstechnik (38). Hier haben Bewerber derzeit besonders gute Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden.
hwk-do.de/lehrstellenboerse
 
Außerdem bietet die HWK Dortmund ab sofort täglich von 8 bis 16 Uhr eine Hotline. Lehrstellenvermittler stehen dann allen an einer Ausbildung im Handwerk Interessierten für nähere Auskünfte gern zur Verfügung.
 
Hotline:            0231 5493-333
E-Mail:             ausbildungsberatung@hwk-do.de