24. August 2015 "Wir haben den richtigen Weg eingeschlagen"


Staatssekretär Fuchtel informiert sich über Flüchtlingsprojekt

Präsident Berthold Schröder traf sich zu einem Arbeitsgespräch mit Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Sie sprachen vor allem über die Ausbildungsinitiative der Handwerkskammer (HWK) Dortmund für 20 Asylsuchende.

In dem vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten Pilotprojekt wurden seit dem Frühjahr Flüchtlinge aus unterschiedlichsten Krisengebieten, darunter fünf Syrer, mit Intensivschulungen auf eine Ausbildung im Handwerk vorbereitet. Am 1. August haben 14 von ihnen mit einer Lehre begonnen, die übrigen sollen nun zum 1. September folgen.

Schröder betonte, wie hoch motiviert die jungen Leute seien. „Sie wollen zeigen, was sie können, und lernen mit großem Eifer. Das zeigt uns, dass wir mit diesem Projekt den richtigen Weg eingeschlagen haben. Qualifizierte Ausbildung ist nun mal der beste Katalysator für Integration.“

An dem Meeting nahm auch Otto Kentzler teil, Ehrenpräsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und der HWK Dortmund. Er arbeitet als Koordinator für die internationale Zusammenarbeit zwischen Kammern und ausgewählten europäischen Staaten mit Staatssekretär Fuchtel zusammen.