10. September 2015 Leistungswettbewerb: Junghandwerker zeigen ihr Können


39 Sieger aus dem Kammerbezirk werden ermittelt

In ihrem Gewerk haben sie ganz einfach die Nase vorn: Junghandwerker aus dem Bezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, die derzeit ihre Gesellenstücke oder extra angefertigte Spezialarbeiten anlässlich des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks im Bildungszentrum Hansemann präsentieren. Unter dem Motto „Profis leisten was“ sind Arbeiten von Fotografen, Feinwerkmechanikern, Orthopädiemechanikern und Bandagisten, Schilder- und Lichtreklameherstellern, Parkettlegern, Glasern und Tischlern zu sehen.

Eine Jury ermittelt aus jedem Gewerk jeweils einen Sieger. Dieser kann sich mit seinem Wettbewerbsstück auf Landesebene dann mit den Besten der anderen NRW-Regionen messen. Im Anschluss geht der Wettbewerb im Dezember auf Bundesebene weiter – diesmal in Frankfurt am Main. Den besonders Begabten winkt darüber hinaus ein Stipendium der „Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks kann jeder Junghandwerker teilnehmen, der die Gesellenprüfung mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen und zum Zeitpunkt der Prüfung das 28. Lebensjahr noch nicht überschritten hat.


Kontakt
Jörg Hamann
Tel.: 0231 5493-558
E-Mail: joerg.hamann@hwk-do.de