03. September 2015 Hotline: Einstiegsqualifizierung für die Ausbildung


Rainer Sturm / pixelio.de

Landesweite Gemeinschaftsaktion der Starthelfenden

„Bei uns zählt nicht, wo man herkommt. Sondern wo man hin will“, heißt es treffend in der Imagekampagne des Handwerks. Deshalb schaltet die Handwerkskammer (HWK) Dortmund am Dienstag, 8. September, von 10 bis 16 Uhr eine kostenlose Hotline für Jugendliche unter 25 Jahre, die bei der Agentur für Arbeit lehrstellen-suchend gemeldet sind und bis zum 30. September noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Ziel der Einstiegsqualifizierung ist der Übergang in eine reguläre Berufsausbildung.  

Die Einstiegsqualifizierung hat eine Dauer von sechs bis zwölf Monaten und wird vergütet. In dieser Zeit arbeiten die Jugendlichen im Betrieb und  besuchen gleichzeitig die Berufsschule. So erhalten sie zum einen die Möglichkeit, einen Beruf intensiv kennenzulernen und herauszufinden, ob dieser zu ihnen und ihren Fähigkeiten passt. Auf der anderen Seite können sie ihre Fähigkeiten praktisch unter Beweis stellen und so ihre Chance erhöhen, von diesem oder einem anderen Betrieb in ein reguläres Ausbildungsverhältnis übernommen zu werden. Insbesondere für Jugendliche mit weniger guten Noten bietet die Einstiegsqualifizierung eine hervorragende Möglichkeit, sich in der Praxis zu beweisen und einen potentiellen Arbeitgeber von sich zu überzeugen.

Der kostenfreie Beratungs- und Vermittlungsservice wird durch das Projekt „Starthelfende Ausbildungsmanagement“ möglich, das mit Mitteln der EU und des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.

Kontakt
Meryem Efe
Tel.: 0231/5493-559
E-Mail: ausbildungsberatung@hwk-do.de