06. November 2019 Konkrete Hilfe für Bau- und Ausbaubetriebe


Foto © Agentur für Arbeit Dortmund

So viele Aufträge wie kaum jemals zuvor, aber leider auch so wenig Fachkräfte. Bis zu sechs Monate dauert es derzeit im Bau- und Ausbauhandwerk, Stellen mit qualifizierten Facharbeitern zu besetzen. Dadurch spitzt sich die Beschäftigtensituation weiter zu. Dabei könnten die Rahmendaten besser nicht sein: Über 90 Prozent der Betriebe aus dieser Branche – in Dortmund sind es 1.239, kammerbezirksweit 5.641 – sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden. Mindestens ein Fünftel von ihnen will bis zum nächsten Frühjahr neue Mitarbeiter einstellen. Doch woher nehmen, wenn es deutlich mehr Stellen als Bewerber gibt?
 
Ein Weg zur Bekämpfung des Fachkräftebedarfs ist die Qualifizierung der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hier setzt das Projekt „KomQua“ an. Dabei handelt es sich um ein Projekt, bei dem Unternehmen aus dem Bau- und Ausbaubereich im Großraum Dortmund eine praxisorientierte Beratung rund um Nachwuchsgewinnung, Fachkräftesicherung und Qualifizierung angeboten wird. Experten von der Agentur für Arbeit Dortmund und der Handwerkskammer (HWK) Dortmund arbeiten hier eng zusammen. Die Serviceleistungen beider Häuser werden gebündelt, damit die Unternehmer direkt und zeitnah beraten werden können. Im August begann die intensive Vorbereitungsphase, jetzt geht das Team an die Arbeit. „In diesem einzigartigen Projekt erfahren Unternehmen passgenaue Unterstützung. Das interinstitutionelle Team ermittelt die individuellen Beratungs- und Qualifizierungsbedarfe im Unternehmen und erarbeitet konkrete zukunftsorientierte Lösungsansätze. Nachhaltige Sicherung der Beschäftigung ist dabei das primäre Ziel“, sagt HWK-Geschäftsführerin Olesja Mouelhi-Ort.
 
„Wir packen es an – nicht nur auf dem Papier, sondern konkret und vor Ort. Gemeinsam wollen wir so über eine qualitativ hochwertige Beratung und neue innovative Lösungsansätze dem bereits deutlich spürbaren Fachkräftemangel nachhaltig entgegentreten“, betont Sebastian Unkhoff, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Dortmund.
 
Interessierte Unternehmer können sich ab sofort melden bei:      
 
 
 
HWK Dortmund
Lena Schulz
Tel.: +49(231)5493-502                     
Mail: Lena.Schulz@hwk-do.de
 
mmmmmmm
 
Agentur für Arbeit Dortmund
Gerda Rohde,       Tel.: +49(231) 842-1078
Rabea Pasvos,      Tel.: +49(231) 842-1694
Mail: dortmund.komqua@arbeitsagentur.de