14. Juni 2017 Praktikum: Der beste Einstieg in eine Ausbildung


Am Donnerstag, 22. Juni, dreht sich beim Team der Ausbildungsberatung von der Handwerkskammer (HWK) Dortmund alles um das Thema Praktikum. Im Rahmen einer landesweiten Gemeinschaftsaktion aller Starthelfenden haben Jugendliche dann die Möglichkeit, sich telefonisch oder auch direkt vor Ort in der Kammer (Ardeystraße 93, 44139 Dortmund) beraten zu lassen.
 
Interessierte können bei einem Praktikum erste Einblicke in die Praxis gewinnen und sich dann bewusst für oder gegen einen Beruf entscheiden. Gleichzeitig haben sie dadurch die Chance, wie Präsident Berthold Schröder betont, persönliche Kontakte zu möglichen Ausbildungsbetrieben zu knüpfen. „Als Praktikant sammelt man wichtige Erfahrungen. Obendrein zeigt man Eigeninitiative, was dann in der Bewerbungsphase von den Betrieben immer sehr positiv gewertet wird.“
 
Auch für die Betriebe sei das Bereitstellen von Praktikumsplätzen von Vorteil. Schröder: „Betriebe profitieren in mehrfacher Hinsicht davon, wenn sie Praktika anbieten. Sie lernen unverbindlich junge Menschen kennen, die sich fürs Handwerk interessieren, und können sie dafür begeistern. Das steigert die Attraktivität des Unternehmens – und senkt gleichzeitig das Risiko vorzeitiger Ausbildungsabbrüche.“
 
In der Praktikumsbörse der HWK Dortmund sind aktuell rund 620 Angebote für den gesamten Kammerbezirk zu finden. Zur Auswahl stehen eintägige, ein- oder zwei- bis dreiwöchige Praktika, Praktika für mehrere Monate in Vollzeit oder auch ein bis zwei Tage pro Woche (über mehrere Monate bzw. ein Jahr) sowie Einstiegsqualifizierungen.  
 
Interessierte, gerne auch Eltern, können sich am Aktionstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr an die Starthelfer der HWK Dortmund, Meryem Efe (Raum 2115 / 0231 5493-559) und Stefan Bannach (Raum 2116 / 0231 5493-451), wenden.