13. Juli 2017 IT-Sprechstunde


Die Digitalisierung schreitet rasant schnell voran und macht auch vor Handwerksbetrieben keinen Halt. Die IT-Anforderungen, aber auch die Chancen für Betriebe werden immer größer - damit aber auch komplexer und unübersichtlicher.

Brauchen wir Voice-over-IP-Telefonie? Sind unsere Kundendaten sicher? Können wir gehackt werden? Wurden wir sogar schon gehackt?

Mitgliedsunternehmen der HWK Dortmund erhalten in der IT-Sprechstunde Antworten auf ihre Fragen. Ein Orientierungsgespräch zwischen einem Experten und Ihnen als Unternehmer oder IT-Verantwortlichem soll dabei helfen, Risiken, Chancen und Möglichkeiten, die die IT mit sich bringt, zu besprechen.

Die nächste IT-Sprechstunde findet am Donnerstag, 14. September 2017, in der Handwerkskammer statt. Mit der IT-Sprechstunde soll das Problembewusstsein geschärft und im Beratungsgespräch eine mögliche Vorgehensweise erarbeitet werden. Sie ist kein Ersatz für eine intensive und umfassende Unternehmensberatung.

Eine vorherige Terminabsprache ist zwingend notwendig, damit der passende Experte vor Ort sein kann. Weitere Informationen über die IT-Sprechstunde erhalten Sie vom Beauftragten für Innovation und Technologie (BIT), Wolfgang Diebke, Tel. 0231 5493-409.
Termin: 14.09.2017
Ort: Bildungszentrum Ardeystraße
Info: Informationen und Anmeldung zu Einzelterminen unter www.dortmund.it-sprechstunde.de