12. April 2018 Handwerkskammer Dortmund bekommt iCare-Handtonometer


©HWK Dortmund

Die Messung des Augeninnendrucks ist notwendig, um Krankheiten wie den grünen Star zu bestimmen. Oftmals wird diese Messung jedoch als unangenehm empfunden. Mit dem iCare-Handtonometer aber nicht.
 
Die Handwerkskammer (HWK) Dortmund hat für die Meisterausbildung der Augenoptiker ein Tonometer von der Firma BON Optik als Leihgabe bekommen. Die Kosten für das Gerät liegen bei rund 4.000 Euro.
Das Tonometer ist ein Handgriffstück, das mit einer winzigen Messsonde an das Auge herangeführt wird. Für den Kunden ist das ungefährlich. „Eine Betäubung ist bei der Messung nicht notwendig. Der Patient merkt davon auch grundsätzlich nichts. Einige empfinden jedoch ein leichtes Kitzeln“, sagt Ute Heimbach aus der HWK-Meistervorbereitung.
 
Das Besondere am iCare-Handtonometer: es berührt das Auge nur so minimal, dass es offiziell als berührungsfrei gilt. Per Induktion kann der Druck dann gemessen werden. Liegt der Messwert über dem Grenzwert für den grünen Star, so können Optiker weitere Tests anbieten und eine Empfehlung zum Facharzt aussprechen.