30. Oktober 2017 Fachliches Können und Qualität gewinnt


Bei der Schlussfeier des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT) in Köln sind am vergangenen Samstag die 85 besten Gesellinnen und Gesellen des zurückliegenden Prüfungsjahrgangs ausgezeichnet worden. Neun von Ihnen kommen aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Zu den ersten Gratulanten gehörten neben Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, auch Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer, Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und WHKT-Präsident Hans Hund.
 
Mehrere Hundert Kammersieger aus 85 Berufen hatten in den vergangenen Wochen ihr fachliches Können auf Landesebene unter Beweis gestellt. Unter dem Blickwinkel der handwerklichen Qualität wurden ihre Gesellenstücke und Abschlussarbeiten von Bewertungs-ausschüssen begutachtet und eingestuft. Die Landessieger aus allen sieben Kammerbezirken in Nordrhein-Westfalen konnten sich über ihre Urkunden und ein Präsent freuen. Drei von ihnen erhielten zudem Reisegutscheine, die verlost wurden.
 
Das Finale: Die 85 Landessieger können sich jetzt mit Preisträgern aus den übrigen 15 Bundesländern messen. Dann haben sie die Chance, auch auf Bundesebene zu gewinnen.
 
Zum Hintergrund: Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Armin Laschet nutzt der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks NRW die Chance, für die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung und das herausragende Ausbildungsengagement des Handwerks öffentlich zu werben. Die Siegerinnen und Sieger 2017 messen sich nun mit den Preisträgern aus den anderen Bundesländern und können sich in einigen Berufen auch für die internationale Berufsolympiade qualifizieren.


Die 14 erfolgreichen Junghandwerker
 
Arnsberg
 
I. Landessiegerin
Steinmetzin und Steinbildhauerin, FR: Steinbildhauerarbeiten,
Stephanie Roth aus Arnsberg
(Ausbildungsbetrieb: Gregor Schulte aus 59519 Möhnesee)
 
lll. Landessiegerin
Schilder- und Lichtreklameherstellerin Anna Kottenhahn aus Arnsberg
(Ausbildungsbetrieb Rüffert Werbung GmbH aus 59069 Hamm)
 
 Datteln
 
I. Landessieger
Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker, FR: Karosserieinstandhaltungstechnik, Alexander Borkenfeld aus Datteln
(Ausbildungsbetrieb: Auto-Bakat Ihn. Horst Bakat e.K. Karosserie- und Lackierfachwerkstatt aus 44309 Dortmund)
 
 Dortmund
 
I. Landessieger
Bäcker Dominik Hinkelmann aus Dortmund
(Ausbildungsbetrieb: Bäckermeister Grobe GmbH & Co. KG aus 44309 Dortmund)
 
lll. Landessiegerin
Maßschneiderin, SP: Damen, Melina Hylla aus Dortmund
(Ausbildungsbetrieb: Kerstin Klenner-Willmann aus 59368 Werne )
 
 Gladbeck
 
I. Landessieger
Technischer Modellbauer, FR: Anschauung, Felix Florian aus Gladbeck
(Ausbildungsbetrieb: Technische Universität Dortmund aus 44227 Dortmund)
 
 Lippstadt
 
I. Landessieger
Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Christoph Grötzner aus Lippstadt
(Ausbildungsbetrieb: Reinhold Meyer GmbH & Co. KG aus 59556 Lippstadt)
 
II. Landessieger
Goldschmied Raphael Mausolf aus Lippstadt
(Ausbildungsbetrieb: Goldschmiede Schnell aus 59555 Lippstadt)
 
 Lünen
 
ll. Landessieger
Uhrmacher Marius Reddig aus Lünen
(Ausbildungsbetrieb: Juwelier Bleckmann Inh. P. Budde aus 59368 Werne)
 
 Recklinghausen
 
lll. Landessieger
Technischer Modellbauer, FR: Gießerei, Mark Humbert aus Recklinghausen
(Ausbildungsbetrieb: Reckli GmbH aus 44628 Herne)
 
 Soest
 
l. Landessieger
Parkettleger Sascha Lauter aus Soest
(Ausbildungsbetrieb: Tischlerei Bahne aus 59505 Bad Sassendorf)
 
 Werne
 
l. Landessieger
Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker, FR: Fahrzeugbautechnik, Lukas Reher aus Werne
(Ausbildungsbetrieb: Fahrzeugbau Wüllhorst GmbH & Co. KG aus 59379 Selm)
 
 Werl
 
l. Landessieger
Zweiradmechatroniker, FR: Motorradtechnik, Marco Schmidt aus Werl
(Ausbildungsbetrieb: Motorradhaus Schomaker aus 59457 Werl)
 
 Witten
 
l. Landessiegerin
Modistin Julia Cuvalo aus Witten
(Ausbildungsbetrieb: Der Hutsalon aus 58452 Witten)