01. März 2017 Ein sicheres Wertpapier


Von A wie Augenoptiker bis Z wie Zweiradmechaniker: Nach Abschluss der Gesellenprüfung können Sie direkt mit der Meisterausbildung starten. Mit dem Meisterbrief steht es Ihnen dann offen, Ihr eigener Chef zu werden, indem Sie einen Betrieb gründen oder übernehmen. Meister zählen in Deutschland übrigens zu den Hochqualifizierten. Der Meistertitel steht im Deutschen Qualifikationsrahmen auf der gleichen Stufe wie ein Bachelor-Abschluss – ganz offiziell. Starten Sie deshalb jetzt durch und planen Sie mit uns Ihren Vorbereitungskurs zum Meister in Ihrem Handwerk. Weitere Infos erhalten Sie hier.
 

+++ Neu: Am 4. September 2017 geht ein berufsbegleitender Meistervorbereitungs-Kurs im Tischler-Handwerk an den Start +++