13. September 2017 Die richtigen Vorkehrungen für den Ernstfall treffen


In rund der Hälfte aller Handwerksunternehmen gibt es bislang keinen Plan für den Fall, dass der Chef plötzlich ausfällt. Dabei können Betriebe recht schnell in eine Schieflage geraten, oft schon nach zwei Wochen, wie die Praxis zeigt.
 
Grund genug für die Handwerkskammer (HWK) Dortmund, genau zu dieser Thematik am Dienstag, 19. September, ab 17 Uhr (Großer Saal, Ardeystraße 93, 44139 Dortmund)  eine Informationsveranstaltung anzubieten. Unter dem Titel „Störfall oder Ernstfall: Richtig vorbereitet schützt vor Schaden" soll allen Interessierten aufgezeigt werden, wie man mit dem richtigen Know-how organisatorische und juristische Vorkehrungen treffen kann, um auf Notfallsituationen besser vorbereitet zu sein.
 
Referent bei der Veranstaltung wird Dr. Alexander Puplick, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, sein. 
 
Anmeldungen sind erbeten bei HWK-Mitarbeiterin Michaela Daske, Tel.: 0231 5493-424, E-Mail: michaela.daske@hwk-do.de