VR/AR-Brillen


VR/AR

Virtual- und Augmented-Realty-Technologien bieten Architekten, Planer, Bauunternehmen und Handwerksbetriebe vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in deren Planungs-, Bau oder auch Betriebsprozessen. Interaktive Begehungen von Gebäuden, 3D-Visualisierungen von Innen- und Außendesign und Indoor-Navigation werden möglich. Durch die VR-Technologie ergeben sich völlig neue Dimensionen in der Kundenberatung. Die Nutzung der virtuellen Realität ist besonders interessant für produzierende Gewerke wie etwa Bau, Fliesenleger, Sanitär- und Heizungstechnik oder Tischler. Insbesondere im Bereich der Bauplanung können die Endkunden ihr Objekt bereits durchlaufen, bevor der erste Spatenstich erfolgt. Dabei geht es darum, für den Kunden ein Bauvorhaben visuell darzustellen, bevor mit dem Bau begonnen wird.
Im Bereich von Augmented Reality können hingegen zukünftig auch Serviceinformationen, Montageanleitungen etc. auf dem Display eines mobilen Endgerätes sichtbar gemacht werden. Viele Apps sind so realisiert, dass die Bereitstellung des benötigten Dokuments durch die Erkennung des Objektes per Kamera erfolgt. Die AR-Technologie wird aktuell vorrangig im Bereich der Bildung eingesetzt. Diese noch recht neue Entwicklung im Handwerk kann beispielsweise genutzt werden bei Montage- und Bedienungsanleitungen, die durch eine von einer Kamera-App gesteuerte Objekterkennung automatisch auf ein Display gebracht werden.

Kontakt:



Wolfgang Diebke
Tel.: 0231 5493-409
Fax: 0231 5493-95409
E-Mail: wolfgang.diebke@hwk-do.de

Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)
im Handwerk der HWK Dortmund


Karlheinz Thom

Tel.: 0231 5493-560
Fax: 0231 5493-95560
E-Mail: karlheinz.thom@hwk-do.de