Profis leisten was – Jetzt mitmachen beim "PLW"




Sie haben gute Ergebnisse in der Gesellen- oder Abschlussprüfung? Sie möchten Ihr Können anderen präsentieren? Dann machen Sie mit beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks!

Jedes Jahr werden die besten Nachwuchskräfte Deutschlands aufgefordert, sich an dem Berufswettbewerb zu beteiligen. In der Vergangenheit haben es junge Spitzenkräfte aus der Region sogar bis zum Berufsweltmeistertitel gebracht!

Der Wettbewerb findet zunächst auf Kammerebene vor Ort statt. Sind Sie erfolgreich, können Sie auf Landesebene antreten. Wer sich auch dort durchsetzt, misst sich auf Bundesebene mit den Siegern aus den anderen Bundesländern.

Mitmachen lohnt sich!

Es macht nicht nur viel Spaß am Wettbewerb teilzunehmen, sondern bringt Sie zugleich beruflich voran. Ein Sieg wiegt genauso viel wie ein gutes Zeugnis. Wer gewinnt, hat sogar die Möglichkeit, seine Weiterbildung über Mittel aus der Stiftung der Begabtenförderung zu finanzieren!

Ausgewählte Siegerarbeiten werden der Öffentlichkeit in Form einer Ausstellung präsentiert. Und auch die Medien zeigen erfahrungsgemäß großes Interesse an den Siegern des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks.

Der Leistungswettbewerb wird jedes Jahr in über 100 Ausbildungsberufen auf Innungs-, Kammer-, Landes- und Bundesebene durchgeführt.
 

Zur Teilnahme berechtigt sind Junghandwerker/innen, die

  • ihre Gesellenprüfung/Abschlussprüfung in der Zeit vom Winter des Vorjahres bis zum Sommer des Wettbewerbsjahres erfolgreich absolvierten und
  • zum Zeitpunkt der Gesellen- bzw. Abschlussprüfung noch keine 28 Jahre alt sind und
  • im Gesamtergebnis der Gesellenprüfung die Note "gut" (81 Punkte) erreicht haben, sofern nicht praktische und theoretische Prüfungsbereiche getrennt ausgewiesen werden. In diesem Fall muss das Ergebnis mindestens "gut" (81 Punkte) im praktischen und "befriedigend" (67 Punkte) im theoretischen Prüfungsbereich sein.

 


Jörg Hamann

Telefon +49(231)5493-558
Fax +49(231)5493-95558

Hendrik Badorek, I. Bundessieger 2016, Sattler, Fahrzeugsattlerei

Lukas Kollmann, I. Bundessieger 2016, Elektroniker, Informations- und Telekommunikationstechnik