01.10.2014 Dortmund - Berthold Schroeder Foto: Andreas Buck Mobil: +49 (0)171.5485046 Office: +49 (0)231.881426 email: info@andreas-buck.de , web: www.andreas-buck.de BITTE BEACHTEN SIE MEINE AGB: http://www.andreas-buck.de/PDF/agbAndreas_Buck.pdf Schlagwort(e): www.andreas-buck.de
www.andreas-buck.de

ÜLU-Zuschusserhöhung im Bundeshaushalt 2021

Statement von HWK-Präsident Berthold Schröder

Der kürzlich verabschiedete Bundeshaushalt 2021 sieht vor, die Zuschüsse für die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) zu erhöhen. Hierzu erklärt Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund: 

 „Das ist ein wichtiges Signal der Wertschätzung für die berufliche Bildung. Das Handwerk hat sich schon lange dafür eingesetzt, dass man bei den Kosten für die ÜLU-Kurse in den Bildungszentren der Handwerksorganisationen wieder zur ursprünglich vereinbarten Ein-Drittel-Parität zwischen Bund, Ländern und Betrieben zurückkehrt. Denn die Ausbildung eines jungen Menschen stellt für unsere Betriebe eine erhebliche Investition dar. Im Schnitt laufen dabei jährliche Kosten von rund 6.500 Euro pro Auszubildenden auf. In den vergangenen Jahren haben unsere Ausbildungsbetriebe die Kosten für die ÜLU fast zu 60 Prozent selbst getragen.

 Für mich ist es unverständlich, dass man beispielsweise Siemens fertig ausgebildete Ingenieure vor das Firmentor stellt, während das Handwerk gleichzeitig für die Ausbildung seiner Nachwuchskräfte zum größten Teil selbst aufkommen muss. Dass der Bund die Zuschüsse jetzt erhöht, sorgt in Zeiten der Krise für eine zusätzliche Entlastung der Ausbildungsbetriebe, die mit ihrem Engagement einen erheblichen Beitrag zur Fachkräftegewinnung leisten. Wenn man sich vor Augen führt, dass das Handwerk 12 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland stellt, gleichzeitig aber gut 28 Prozent aller Auszubildenden qualifiziert, wird schnell klar, dass Handwerksbetriebe auch für andere Branchen mit ausbilden. Die deutsche Wirtschaft steuert auf einen erheblichen Fachkräftemangel zu. Wir appellieren daher an die Landesregierung, dem Beispiel des Bundes zu folgen und die ÜLU-Förderung ebenfalls anzuheben.“

Jennifer Brox

Jennifer Brox

Präsidiumsreferentin

Ardeystraße 93
44139 Dortmund
Tel. +49(231)5493-125
Fax +49(231)5493-95125
jennifer.brox--at--hwk-do.de