NRW-Soforthilfe 2020

Direkte Zuschüsse: Das NRW-Soforthilfeprogramm

Bund und Land unterstützen in der Corona-Krise kleine und mittlere Unternehmen sowie Solo-Selbstständige und Freiberufler durch die NRW Soforthilfe 2020. Das Programm sieht für Kleinunternehmen in NRW direkte Zuschüsse in Höhe von 9.000 Euro, 15.000 Euro oder 25.000 Euro vor.

In dem nachfolgenden Erklär-Video zeigen wir Ihnen schnell und unkompliziert, wie die Beantragung funktioniert.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Das Antragsverfahren ist ausschließlich medienbruchfrei digital durchführbar. Alle Anträge werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Die Antragsstellung ist bis zum 31. Mai 2020 möglich.



Das Förderprogramm wurde zwischenzeitlich angepasst und  für weitere Anspruchsgruppen eingegangen. Hintergrund waren hier verbessert und geöffnet: 

  • Ab sofort sind auch Unternehmer, Solo-Selbstständige im Haupterwerb und Freiberufler antragsberechtigt, die zum 31.12.2019 am Markt tätig waren (zuvor: 1.12.2019).
  • Die NRW-Soforthilfe können nun auch Empfänger von Arbeitslosengeld II erhalten.
  • Gleiches gilt für Studierende und Rentner, die die Voraussetzungen erfüllen und im Haupterwerb eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausüben.

Bitte informieren Sie sich  vor Beantragung über den aktuellen Stand der Soforhilfe auf der Seite des MWIDE (Wirtschaftsministeriums NRW)  www.wirtschaft.nrw/Informationen NRW Soforthilfe 2020

 hier gehts direkt zum Antragsformular NRW Soforthilfe 2020





Claim NRW hält zusammen