Slider_HandwerktrifftPolitik
Triff / shutterstock.com

Landtagswahl: Kandidierende stellten sich vor

Nachhaltigkeit, Bildung/Fachkräfte, Bürokratieabbau/Digitalisierung waren Schwerpunktthemen der Podiumsdiskussion

Nordrhein-Westfalen steht in den kommenden Jahren vor der Herausforderung, wirtschaftliches Wachstum und nachhaltige Entwicklung miteinander zu vereinbaren. Dazu müssen am Standort NRW mittelständische Strukturen gestärkt und Bildungs- und Innovationspotenziale ausgeschöpft werden. 

Das Format „Handwerk trifft Politik“ bot Kandidierenden der NRW-Landtagswahl am 15. Mai 2022 die Möglichkeit, sich den Handwerkerinnen und Handwerkern im Kammerbezirk Dortmund vorzustellen und zu erläutern, wofür sie sich im Falle ihrer Wahl einsetzen möchten. 

Live-Stream: Kandidierende verdeutlichten ihre Positionen

Im Vorfeld der Landtagswahl hatte die HWK Dortmund  zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, um die unterschiedlichen Positionen der Parteien zu verdeutlichen. Die Diskussionsrunde fand am 5. Mai statt und wurde per Livestream übertragen.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Mit dabei waren Ina Brandes (CDU, Wahlkreis Dortmund III), Jacques Armel Djiné (Grüne, Wahlkreis Dortmund III), Andreas Esch (Linke, Wahlkreis Dortmund III), Nadja Lüders (SPD, Wahlkreis Dortmund III) und Nils Mehrer (FDP, Wahlkreis Dortmund II). Mit Kammer-Präsident Berthold Schröder diskutierten die Kandidierenden vor allem über drei Themenblöcke: Bildung/Fachkräfte, Bürokratieabbau/Digitalisierung sowie Nachhaltigkeit. Moderator der Veranstaltung war Jascha Habeck.



Impressionen der Auftaktveranstaltung



Erwartungen der Handwerkskammer zur Landtagswahl 2022

Worauf es für die Handwerkskammer Dortmund bei der Landtagswahl ankam, hatte HWK-Präsident Berthold Schröder bereits im Vorfeld zusammengefasst:

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



 "Bitte gehen Sie wählen!" Gemeinsamer Wahlaufruf von HWK Dortmund und IHK zu Dortmund.




Die Kandidatinnen und Kandidaten der 18 Wahlkreise im Kammerbezirk Dortmund