Corona, Coronavirus, Kosten, Covid 19, Geld, Deutschland, Virus, Wirtschaft, Euro, Folgekosten, Rezession, Gelder, Epidemie, Krise, Finanzkrise, Geldscheine, Euroscheine, Krankenkassen, Investitionen, Ausgaben, BRD, national, regional, Schulden, Finanzen, finanzielle, Hilfe, Erde, Corona-Virus, Hilfen, Haushalt, Verschuldung, Konjunkturprogramm, Unternehmen, Wirtschaftskrise, Bund, Mehrausgaben, Gefahr, Neuverschuldung, Covid-19, News, Wort, Risiko, Problem, Covid, Illustration, Prävention, Konzept, Text, Hintergrund, illustriert Schlagwort(e): Corona, Coronavirus, Kosten, Covid 19, Geld, Deutschland, Virus, Wirtschaft, Euro, Folgekosten, Rezession, Gelder, Epidemie, Krise, Finanzkrise, Geldscheine, Euroscheine, Krankenkassen, Investitionen, Ausgaben, BRD, national, regional, Schulden, Finanzen, finanzielle, Hilfe, Erde, Corona-Virus, Hilfen, Haushalt, Verschuldung, Konjunkturprogramm, Unternehmen, Wirtschaftskrise, Bund, Mehrausgaben, Gefahr, Neuverschuldung, Covid-19, News, Wort, Risiko, Problem, Covid, Illustration, Prävention, Konzept, Text, Hintergrund, illustriert, corona, coronavirus, kosten, covid 19, geld, deutschland, virus, wirtschaft, euro, folgekosten, rezession, gelder, epidemie, krise, finanzkrise, geldscheine, euroscheine, krankenkassen, investitionen, ausgaben, brd, national, regional, schulden, finanzen, finanzielle, hilfe, erde, corona-virus, hilfen, haushalt, verschuldung, konjunkturprogramm, unternehmen, wirtschaftskrise, bund, mehrausgaben, gefahr, neuverschuldung, covid-19, news, wort, risiko, problem, covid, illustration, prävention, konzept, text, hintergrund
bluedesign - stock.adobe.com

Härtefallhilfe NRW

Fixkostenerstattung für besonders betroffene Betriebe ohne Anspruch auf bestehende Hilfsprogramme

Die Härtefallhilfe NRW ergänzt die bestehenden Corona-Hilfsprogramme des Bundes und der Länder. Ziel der Hilfe ist es, Betriebe und Soloselbständige zu unterstützen, die aufgrund von speziellen Fallkonstellationen in den bestehenden Hilfsprogrammen von Bund und Ländern nicht berücksichtigt sind.

Anträge können ausschließlich über prüfende Dritte wie beispielsweise Steuerberater oder vereidigte Buchprüfer und über das  Antragsportal der Länder  gestellt werden. Die Förderhöhe beläuft sich auf maximal 100.000 Euro und orientiert sich an den förderfähigen Fixkosten.

Antragsberechtigt gemäß  Richtlinie sind Unternehmen und Selbstständige, die von bestehenden Hilfsprogrammen, insbesondere der Überbrückungshilfe III, ausgeschlossen sind. Gleichzeitig muss das Unternehmen in seiner wirtschaftlichen Existenz absehbar bedroht sein. Über die Förderhöhe und die Antragsberechtigung entscheidet nach pflichtgemäßem Ermessen im Einzelfall die Härtefallkommission.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über die Hotline des Landes unter der Telefonnummer:  0211-7956 4996.

Weitere Informationen zur Härtefallhilfe NRW finden sie in den FAQs zum Programm oder  hier.