Förderung
HWK Dortmund

Fördermittel

Keine Angst vor den Kosten Ihres Weges in die Digitalisierung

Fördermittel

Um Sie bei der Umsetzung Ihrer digitalen Vorhaben zu unterstützen, gibt es von verschiedenen Seiten öffentliche Fördermittel. Diese können von Beratungsschecks für die Ausarbeitung der Strategie, über die Implementierung von Vorhaben in Ihrem Betrieb bis zur Unterstützung mit günstigen Finanzierungsmitteln reichen. Hier erhalten Sie einen ersten Überblick über die verschiedenen Fördermöglichkeiten:



Förderdatenbank
BMWi



Die gängigsten Förderprogramme im Bereich der Digitalisierung möchten wir Ihnen nachfolgend vorstellen. Gern beraten wir Sie auch persönlich.

 Ansprechpartner

Karlheinz Thom

Karlheinz Thom
Technische Beratung

Tel. +49(231)5493-560
Mobil +49(152)28505308
Fax +49(231)5493-95560
karlheinz.thom--at--hwk-do.de

Wolfgang Diebke

Wolfgang Diebke
Beauftragter Innovation & Technologie im Handwerk (BIT)

Tel. +49(231)5493-409
Mobil +4915146738574
Fax +49(231)5493-95409
wolfgang.diebke--at--hwk-do.de







Weiterführende Informationen
 www.foerderdatenbank.de




Förderprogramm "go-digital"

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk.

Hier setzt das Förderprogramm "go-digital" an: Mit seinen drei Modulen "Digitalisierte Geschäftsprozesse", "Digitale Markterschließung" und "IT-Sicherheit" richtet sich "go-digital" gezielt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und an das Handwerk.

Wie hoch ist die Förderung?

Gefördert werden Beratungsleistungen in einem ausgewählten Hauptmodul mit gegebenenfalls erforderlichen Nebenmodulen mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagesatz von 1.100 Euro. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.



Weiterführende Informationen
Förderprogramm go-digital






ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Das Wohnen der Zukunft hat längst begonnen. Das Haus bzw. die Wohnung von heute hat eine komplett vernetzte Gebäudetechnik, die mitdenkt. Das Feld reicht von Möbeln mit integrierten Lautsprechern bis zu Küchengeräten, Leuchten, Fenstern und Heizungen, die vernetzt sind und sich per Smartphone und App bedienen lassen. Auch die aktuelle Sicherheitstechnik im Wohnbereich setzt vermehrt auf digitale Lösungen.

Der Markt für intelligente Haustechniken wächst stetig; immer mehr Endkunden zeigen Interesse. Dies bietet gerade für das Handwerk große Chancen. Schließlich braucht der Endkunde einen kompetenten Ansprechpartner, der die digitalen Lösungen überblickt, individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abstimmt und auch den Einbau übernimmt. Hierfür müssen Sie allerdings immer auf dem aktuellen Stand der Technik sein.

Weiterführende Informationen
Innovationskredit




BMWi-Innovationsgutscheine (go-Inno)

Die Innovationsberatung möchte helfen, die Innovationskompetenz von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu erhöhen. Der Förderbereich umfasst die Beratung von KMU auf unterschiedlichen Ebenen - von Informationsangeboten zu Fördermöglichkeiten von Bund, Ländern und der europäischen Kommission, über Unterstützung für konkrete Produkt- und Verfahrensinnovationen bis hin zu Serviceleistungen für Netzwerke und Cluster.

Mit den BMWi-Innovationsgutscheinen werden externe Beratungsleistungen in kleinen und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks gefördert.

Der Flyer informiert über ausgewählte Beratungsleistungen, stellt Ziele und Voraussetzungen vor und informiert über den Wert des Beratungsgutscheines.



Weiterführende Informationen

Gutschein go-inno






In | Die RegionRuhr

Der Innoscheck Ruhr ermöglicht mit minimalem Aufwand, kostenlosen Zugang zu einem professionellen Dienstleisternetzwerk.

Im Beratungsgespräch formulieren Sie gemeinsam mit dem Innovationscoach ein Technologieprojekt für Ihr Unternehmen.

Nach Antragstellung und Bewilligung  können Sie kostenlos, unbürokratisch und zeitnah auf externe Expertise zurückgreifen. Die nicht rückzahlbaren Zuschüsse haben einen Höchstwert von bis zu 5.000 Euro (in Ausnahmefällen 10.000 Euro).



InDieRegion



Ansprechpartner

Karlheinz Thom

Karlheinz Thom
Technische Beratung

Tel. +49(231)5493-560
Mobil +49(152)28505308
Fax +49(231)5493-95560
karlheinz.thom--at--hwk-do.de



News Digitalisierung

mehr

Hinweis zur Beratung

Diese Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.